Von der Idee zur fertigen Stillkleidung - die Geschichte der MADALO Stillkleidung

MADALO wurde von einer mexikanischen Gründerin, die später die deutsche Staatsbürgerschaft annahm, ins Leben gerufen. Als Mutter erkannte sie die Bedeutung, Produkte anzubieten, die diese flüchtige, aber transformative Phase der Mutterschaft erleichtern.

In unserem Büro in Münster werden die Designs der neuen Stillkleidung entwickelt. Hier entstehen Farben, Muster und Schnitte, die sowohl funktional als auch ästhetisch ansprechend sind.

Die Produktion der Stillkleidung findet unter fairen Arbeitsbedingungen in einem familiären Schneideratelier in Mexiko statt. Jedes Kleidungsstück wird mit großer Sorgfalt gefertigt, um sicherzustellen, dass es nicht nur schön aussieht, sondern auch perfekt sitzt und höchsten Komfort bietet.

Die Gründerin entschied sich bewusst dafür, die Produktion nach Mexiko zu verlagern, nicht nur aus logistischen Gründen, sondern auch als eine Herzensangelegenheit, um ihre Verbundenheit mit ihrer Heimat zu stärken und die tiefe, aber flüchtige Essenz der Mutterschaft zu würdigen.

Die Modelle werden in limitierter Auflage produziert, um die Vielfalt unserer Ideen zu realisieren und kontinuierlich neue Kollektionen zu präsentieren.

Nach der Fertigstellung wird jedes Modell liebevoll verpackt und zu den neuen Besitzerinnen geschickt, um sie auf ihrer Stillreise zu begleiten und die Phase der Mutterschaft so komfortabel und einfach wie möglich zu gestalten.